Zurück | Besucher tauschen: Bringt das etwas?

Solltest du Besucher tauschen? Also Besucher abgeben & neue Besucher erhalten?


Besuchertauschsysteme basieren auf der Idee, dass der Webmaster einer Seite eine Menge von anderen Seiten anschaut, mit diesen Seiten in Kontakt kommt, sich kurz mit ihnen beschäftigt und letztendlich Interesse an diesen Seiten gewinnt. Als Gegenleistung für sein Interesse an einer Seite bekommt er die Möglichkeit, seine eigene Seite im System einzublenden und somit andere Besucher auf seine Seite aufmerksam zu machen.

Technisch wird das ganze oft so umgesetzt, dass man sich bei den Anbietern anmeldet und zu den persönlichen Daten die URL zu seiner Seite hinterlegt. Im Mitgliederbereich findet man dann einen Link zu einem kleinen Tool welches die Seiten anderer Mitglieder (zufällig) einblendet. Man betrachtet die Seiten der anderen Mitglieder für einen bestimmten Zeitraum (z.B. 30 Sekunden je Seite) und für jede Seite, die man angeschaut hat (und wo der Countdown von 30 auf 0 zuende gegangen ist) erhält man Einblendungen gutgeschrieben. Manchmal liegt hier das Verhältnis von angeschauten zu eingeblendeten Seiten nicht bei 1:1, sondern bei 10:9 oder ähnlich, dies wird als „Ratio“ bezeichnet (also für 10 angeschaute Seiten, kann ich meine Seite bei 9 anderen Usern einblenden).

Die Nachteile dieses Systems liegen auf der Hand: Man bekommt zwar eine Vielzahl von Hits wenn man effektiv am System teilnimmt und Engagement zeigt, doch die Qualität dieser Besucher ist in Frage gestellt. In meinen Augen handelt es sich hierbei auch nicht um „getauschte“ Besucher, sondern viel mehr um „getauschte Hits“. Mit dem Begriff „Besucher“ verbinde ich immer jemanden, der aus eigenem Interesse auf eine Seite gelangt und sich hier für den Inhalt interessiert. In diesem Fall werden aber die meisten Leute das Tool zum Anzeigen von Seiten in den Hintergrund klicken und es gibt sicherlich auch die eine oder andere Möglichkeit so ein System zu hintergehen. Die wenigsten Teilnehmer eines solchen Systems werden wirklich ernsthaftes Interesse an den eingeblendeten Seiten zeigen und selbst wenn Sie es tun, die Zeit reicht oft nicht dazu aus um ein Bookmark zu setzen oder um sich zu merken wie die Adresse dieser Seite lautet.

Die meisten Anbieter vergeben mittlerweile eine gewisse „Startpunktzahl“, die Ihnen das Werben erleichtern soll – Sie bekommen also schon bei der Anmeldung am System einige Seiteneinblendungen gutgeschrieben. Je höher die Anfangseinblendungen sind, desto besser ist das natürlich für Sie. Wenn Sie an Besuchern interessiert sind, die sich länger mit Ihrer Seite beschäftigen, ist natürlich eine höhere Einblendungszeit Ihrer Seiten interessant. Hier haben die Teilnehmer länger die Möglichkeit, sich mit den Seiten auseinander zu setzen (allerdings müssen auch Sie dann die anderen Seiten länger betrachten).

Vor allem demjenigen, der darauf aus ist seinen Counterstand hochzutreiben (vielleicht um anderen Leuten besser Werbung auf der eigenen Seite verkaufen zu können), für den dürfte dies eine gute und interessante Werbemöglichkeit sein, doch echte Kunden wird man hier wahrscheinlich nur sehr schwer gewinnen können!



Dieser Artikel ist Teil einer Artikel-Reihe für Webmaster:

Wie du kostenlos Besucher für deine Homepage erhältst!




OnlyFreeONLYFREE.DE © 2003 - 2011   Impressum  -  Support  -  AGB  -  Datenschutz  -  Verlinke uns
Partner: Pixelquelle | Fotos Preisvergleich | dugg | Kostenlose Online Games | Free SMS | Jugendmagazin | Kostenlose Online Games | Jugendcommunity| Computerspiele, Games